Wir verwenden Cookies, um die korrekte Funktionsweise einer Website zu gewährleisten, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und zur Reichweitenanalyse. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genaueres dazu erfahren Sie per Klick auf die Schaltfläche „Weitere Informationen“

Ok, einverstandenWeitere Informationen

Bewerbungstipps

OFFENE STELLEN

Die besten Bewerbungstipps
für deine Ausbildung

Ausbildung bei Melitta: Wie schreibe ich eine Bewerbung?

Nach der Bildung kommt die Ausbildung – oder besser: die Suche nach einem Ausbildungsplatz, die du mit unseren Bewerbungstipps garantiert meistern wirst. Denn in diesem Artikel zeigen wir dir, was alles zum Aufbau einer Online-Bewerbung gehört. Und verraten dir dann, wie man eine Bewerbung richtig schreibt.

Darüber hinaus erfährst du, auf was du beim Bewerbungsschreiben für die Ausbildung besonders achten solltest. Und warum ein vollständiger Lebenslauf und deine Schulzeugnisse ebenso zur perfekten Bewerbung gehören wie die Auswahl eines ansprechenden Bewerbungsfotos.

Hört sich alles kompliziert an? Keine Sorge! Folgst du bei deiner ersten Aussendung unseren Bewerbungstipps für die Ausbildung, geht dir das Schreiben einer richtig guten Bewerbung beim nächsten Mal schon viel leichter von der Hand. Doch jetzt erstmal der Reihe nach …


Aller guten Dinge sind 4: Die Bausteine für Dein Anschreiben.

Irgendwann steht jeder das erste Mal vor der Herausforderung, die perfekte Bewerbung zu schreiben. Dabei ist vor allem ein gelungenes Bewerbungsschreiben ausschlaggebend. Dein Ziel muss es daher sein, den Chef oder das Personalmanagement direkt beim ersten Lesen davon zu überzeugen, dass du genau der oder die Richtige für die Ausbildung in einem kaufmännischen oder gewerblich-technischen Beruf bist. Und wie bei so vielen Dingen im Leben gilt auch hier: Der erste Eindruck ist entscheidend.

Zeit ist bekanntlich Geld – besonders für viel beschäftigte Unternehmer und Personalreferenten. Deshalb sollte Dein Anschreiben optimalerweise nicht länger als eine Seite sein. Hier liegt die Würze tatsächlich in der Kürze. Und konntest Du schon auf Seite 1 nicht rundum überzeugen, wird Dir das auch auf weiteren Seiten nicht gelingen.

Kurz und knapp lautet also die Devise für Dein Bewerbungsschreiben, das wir jetzt nach dem bekannten AIDA-Modell erstellen wollen:

A ttention
Bereits mit der Einleitung des Bewerbungsschreibens muss es dir gelingen, Aufmerksamkeit beim Leser zu erzeugen. Dieser soll spüren, dass du dich bestens über das Unternehmen und sein Portfolio informiert hast – und hochmotiviert an diese Bewerbung herangehst.


I nterest
Im Hauptteil des Bewerbungsschreibens solltest du dich gut verkaufen – und Interesse an deiner Person wecken: Welche ausbildungsspezifischen Stärken und Erfahrungen machen dich zum perfekten Bewerber? Und was sind deine sozialen Kompetenzen?


D esire
Jetzt ist es an der Zeit, den Bogen zur Firma zu spannen und einen Bezug zur ausgeschriebenen Stelle herzustellen. Einer unserer Bewerbungstipps ist daher, den Leser davon zu überzeugen, dass deine Ausbildung wichtig für sein Unternehmen ist – und auf deine Bewerbung zu reagieren.


A ction
Den Schlussteil des Bewerbungsschreibens nutzt du, um deinen frühestmöglichen Eintrittstermin auszuloben und um eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu bitten. Nun noch eine passende Grußformel mit deiner persönlichen Unterschrift – und fertig!

Wichtig

Achte darauf, dass sich keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler in dein Bewerbungsschreiben zur Ausbildung einschleichen. Am besten bittest du deine Eltern oder deinen Lehrer noch einmal einen prüfenden Blick auf alles zu werfen.

Eine gute Anlage: Der tabellarische Lebenslauf.

Mit deinem Bewerbungsschreiben für die Ausbildung hast du die erste Hürde für die perfekte Bewerbung bereits erfolgreich genommen. Fehlt noch der Lebenslauf. Denn dieser ist die eigentliche „Visitenkarte“ deiner Bewerbung – undgibt deinem neuen Arbeitgeber einen schnellen und umfassenden Überblick über deinen persönlichen Werdegang sowie deine Qualifikationen und Stärken.

Sicher verraten wir dir in unseren Bewerbungstipps für deine Ausbildung kein Geheimnis, wenn wir dir erzählen, dass es 1000 + 1 Möglichkeiten zur Erstellung eines solchen Lebenslaufes gibt. Doch keine Panik: Der „tabellarische Lebenslauf“ hat sich allgemein durchgesetzt, so dass wir uns bei unseren Bewerbungstipps für die Ausbildung ausschließlich auf diesen beschränken.

Der tabellarische Lebenslauf für die perfekte Bewerbung besteht in der Regel aus einer zweispaltigen Tabelle ohne sichtbare Linien. Hier arbeitest du dich chronologisch in der Zeit zurück – beginnst also zum Beispiel mit deinem Schulabschluss und endest mit deiner Einschulung. So sieht der Arbeitgeber aktuelle Ereignisse in deinem Werdegang stets zuerst.




Überschrift
Die Überschrift „Lebenslauf“ sowie der Angabe deines Namens sind für die perfekte Bewerbung zwingend notwendig. Denn so erleichterst du deinem neuen Arbeitgeber oder seinem Personalreferenten die Arbeit mit deinen Unterlagen erheblich.

Bewerbungsfoto
Rücke dich beim Aufbau deiner Bewerbung mit einem ansprechenden Bewerbungsfoto ins rechte Bild – und platziere es im oberen Drittel deines Lebenslaufs. Wende dich bitte nur an einen Profifotografen, der dich gern berät und dich optimal in Szene setzt.

Persönliche Daten
Neben deinem vollständigen Namen, deiner Anschrift sowie deiner Telefonnummer und EMail gehören dein Geburtsdatum und Geburtsort zwingend an den Anfang deines Lebenslaufs.

Beruflicher Werdegang
Du hast bereits erfolgreich eine Ausbildung absolviert und in einem Unternehmen gearbeitet – oder dir in den Ferien „erste Lorbeeren“ in einem Job verdient? Dein Arbeitgeber in spe wird begeistert sein. Beschreibe daher, in welchem Unternehmen du beschäftigt warst und nenne auf jeden Fall die Art und Dauer sowie die konkreten Aufgaben deiner Tätigkeit.

Schulbildung
Deine schulische Laufbahn oder Abschluss ist für deinen neuen Arbeitgeber natürlich von größtem Interesse. Für die perfekte Bewerbung gilt hier: Ehrlich währt am längsten! Zeige daher deine Noten – und stehe zu Ehrenrunden, die du gedreht hast. Denn für viele Arbeitgeber sind Lügen tatsächlich ein Kündigungsgrund.

Praktika
Du hast bereits verschiedene Praktika absolviert? Gut so! Nenne in deinem Lebenslauf Dauer und Art des jeweiligen Praktikums – und denke dabei auch an Namen und Adressen der Praktikumsstellen.

Kenntnisse & Fähigkeiten
Verrate dem Arbeitgeber in deiner Bewerbung für eine Ausbildung, ob du dich besonders gut am Computer (Word, Excel & Co.) auskennst oder welche Sprachkenntnisse du während eines Auslandsjahres vielleicht schon erworben hast.

Interessen und Hobbies
Du spielst leidenschaftlich gern Gitarre oder bist auf dem Fußballplatz ein absolutes Ass? Auch deine Hobbies können von Interesse sein! Doch Obacht: Dein Highscore an der Playstation sollte lieber unser kleines Geheimnis bleiben … ;)

Ort und Datum
Notwendig beim Aufbau der Bewerbung ist, dass Ort und Datum aktuell sind – und mit deinem Anschreiben übereinstimmen.

Unterschrift
Achtung: Nicht nur dein Bewerbungsschreiben für die Ausbildung muss von Hand unterschrieben sein – sondern auch dein Lebenslauf. Scanne deine unterschriebenen Unterlagen hierzu am besten ein.



Zeit für Bestnoten: Dein Zeugnis für die perfekte Bewerbung.

Noch etwas vergessen? Natürlich: Deine Zeugnisse und Praktikumsbescheinigungen, die deinem Bewerbungsschreiben für die Ausbildung auf jeden Fall beiliegen müssen. Diese solltest du einmal sauber einscannen. Denn schließlich willst du ja mit Sicherheit gleich mehrere Bewerbungen für deine Ausbildung schreiben.

Ein kleiner Tipp: Ein Stempel – den du im Sekretariat deiner Schule oder bei deiner Praktikumsstelle bestimmt gern bekommst – wertet deine Zeugnisse deutlich auf.

So sollte deine Online-Bewerbung für die Ausbildung aussehen.

Die gute Nachricht vorweg: Du weißt jetzt, wie man eine Bewerbung für die Ausbildung schreibt und zusammenstellt. Du musst sie nur noch versenden. Aber das soll uns so kurz vor der Zielgeraden nicht mehr von der Strecke abbringen, oder?

Und so geht es: Viele mittelständische und große Unternehmen, wie die Melitta Gruppe, setzen bereits seit Jahren ausschließlich auf Online-Bewerbungen. Aus diesem Grund finden sich beispielsweise auf der Melitta-Karrierewebsite neben den aktuellen Stellenausschreibungen immer auch die zugehörigen Online Formulare für Bewerber. Hier kannst du sowohl dein Bewerbungsschreiben für die Ausbildung als auch Lebenslauf, Zeugnisse & Co. einfach und bequem als PDF oder ZIP-Datei hochladen.

Insgesamt können bis zu vier Anlagen in einer Größe von insgesamt 18 MB hinzugefügt werden. Besonders wichtig: Solltest du eine richtige Online-Bewerbung schreiben, verwende bitte auf deinem Anschreiben und Lebenslauf einen Scan deiner Unterschrift – oder tippe deinen Namen ab.

Alles drin, alles dran? Dann ab die Mail! Wir hoffen, unsere Bewerbungstipps für die Ausbildung haben dir weitergeholfen. Und wünschen dir, dass du schon bald zu deinem ersten Vorstellungsgespräch eingeladen wirst.





Haben Sie noch Fragen

Kontaktformular
Jana Reineke
Ansprechpartner
Jana Reineke
Leiterin Personalmarketing
+49 571 4046-424