Wir verwenden Cookies, um die korrekte Funktionsweise einer Website zu gewährleisten, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und zur Reichweitenanalyse. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genaueres dazu erfahren Sie per Klick auf die Schaltfläche „Weitere Informationen“

Ok, einverstandenWeitere Informationen
10.05.2018 | Melitta Gruppe

Innovative Wege im Recruiting: „Spring Awakening“

Hinter einem erfolgreichen Unternehmen stecken Menschen, die für ihren Job brennen. Menschen, die engagiert und mutig sind, die Eigeninitiative zeigen und etwas bewegen möchten. Genau diese Eigenschaften – Engagement, Mut und Eigeninitiative – haben die Melitta Gruppe so erfolgreich gemacht. Um auch in Zukunft Mitarbeiter zu gewinnen, die diese Kompetenzen mitbringen und Lust haben, Melitta noch erfolgreicher zu machen, entwickelt das HR-Team seine Recruiting-Maßnahmen stets weiter. Völlig neue Wege beschreitet das Team mit dem Projekt „Spring Awakening“ – und geht damit einem innovativen Impuls aus der Unternehmensleitung nach.

Schulnoten sind noch lange nicht alles – das weiß jeder. Und trotzdem spielen sie immer noch eine wichtige Rolle bei Bewerbungen. Dass jemand Mut mitbringt, eigeninitiativ handelt und engagiert ist, ist auf Zeugnissen nicht zu finden. Schüler des Mindener Herder-Gymnasiums haben aber genau das bewiesen, und zwar in einem Musical namens „Spring Awakening“, ursprünglich ein Drama von Frank Wedekind. Es geht um eine Inszenierung der Turbulenzen des Erwachsenenlebens mit durchaus ungewöhnlichen und schwierigen Themen, Rückschlägen und Konflikten. 

Der Einsatz und der Mut der Schüler haben einen Zuschauer besonders tief beeindruckt: Jero Bentz, Mitglied der Unternehmensleitung. Diese Schüler haben Eigenschaften bewiesen, die Melitta großgemacht haben und die wir im Unternehmen auch zukünftig brauchen. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels wird es jedoch in Zukunft immer schwieriger, genau solche Menschen zu finden. Warum also nicht mal unkonventionelle Wege beschreiten und dieses besonderen Einsatz belohnen? Aus dieser Idee entstand der Impuls, die Schüler im Rahmen eines beruflichen Ersteinstiegs bei Melitta zu fördern.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten eine Einladung und statteten Melitta am 7. Mai 2018 direkt einen Besuch ab. Sie bekamen auf eine sehr interaktive Art und Weise einen Einblick, wie es ist, bei Melitta zu arbeiten und welche fachlichen Möglichkeiten es gibt. Doch das war nicht alles: Zu guter Letzt wurde den Jugendlichen eine „Wild Card“ für einen beruflichen Ersteinstieg bei Melitta überreicht, zum Beispiel ein Praktikum oder eine Ausbildung. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern eine langfristige Begleitung mit der Perspektive einer Einstiegsposition zu bieten. Jana Reineke fasst zusammen:

„Wir sind sehr gespannt, welche Möglichkeiten sich daraus ergeben und auszuloten, ob solche unkonventionellen Wege auch einen gangbaren Weg im Recruting darstellen."

zurück