Melitta Gruppe | 17.07.2017

Gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung für Kinder in Not tragen

Bückeburg, 17.7.2017. Hand in Hand für den guten Zweck: Mit dem Startschuss der Mongol Rally stellt sich Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein gemeinsam mit ihrem Sohn Prinz Donatus zu Schaumburg-Lippe einer großen Verantwortung. Mit Melitta an ihrer Seite verfolgen sie ein ganz bestimmtes Ziel: 20.000 Euro für Save the children und Interhelp zu sammeln.

Heute beginnt für Lilly zu Sayn-Wittgenstein und ihrem Sohn Prinz Donatus zu Schaumburg-Lippe als Team „Subtitled“ ein großes Abenteuer: die Mongol Rally. Die rund 14.000 Kilometer lange Strecke nach Ulan Bator, Hauptstadt der Mongolei, bewältigen sie in einem von Melitta designten VW Polo. Dass sich das Duo für das Sammeln von Spendengeldern Melitta als tatkräftige Unterstützung geholt hat, kommt aber auch nicht von ungefähr. Denn die Traditionshäuser verbindet vor allem eines: das Tragen gesellschaftlicher Verantwortung.

Bekanntheit als Chance gesellschaftlicher Verantwortung

Zwei Traditionen, eine Verbindung: Beständigkeit bzw. Fortbestand steht sowohl für Melitta als Traditionsunternehmen als auch für Sayn-Wittgenstein sowie Schaumburg-Lippe als Adelstraditionen an oberster Stelle. Das bedeutet allen voran, sich seiner Verantwortung bewusst zu sein und die damit verbundenen Aufgaben ernst zu nehmen. Gerade diese Traditionshäuser wissen um ihre öffentliche Wahrnehmung und nutzen mit der Mongol Rally die Chance, um auf Kinder in Notsituationen aufmerksam zu machen und Gelder für Save the Children und Interhelp einzusammeln. Wie ernst Lilly und ihrem Sohn Donatus das Thema und die Rallye ist, zeigt sich bereits in ihrer Vorbereitungsphase. Wochen zuvor sind sie einer Mechaniker-Ausbildung sowie verschiedenen Erste-Hilfe- und Russischkursen nachgegangen. Für Melitta ein guter Grund, als Spender tätig zu sein und parallel das Team Subtitled zu unterstützen, um das Spendenziel von mindestens 20.000 Euro zu erreichen. Mit der Spendenaktion wollen sie besonders andere dazu bewegen, selbst Teil gesellschaftlicher Verantwortung zu sein – Bekanntheit hin oder her.

Kontakt:

Tanja Wucherpfennig
Stab Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 571/4046-281
E-mail: tanja.wucherpfennig (at) melitta.de